Multiple Hobbiotis

Walnusstorte

Für die Fans von Nüssen und Karamel. Eignet sich gut zum Vorbereiten oder Einfrieren!

[hgallery3 id=”1168″ render=”smoothgallery”]

Diese Torte ist einer meiner Klassiker, seit ich sie in einem Buch über Süßes für Leib und Seele gefunden habe. Sie passt wunderbar für mehrere Gäste, da die Stücke wegen der gehaltvollen Füllung sehr schmal geschnitten werden sollten. Die Karamellfüllung war mir auch einen mittleren Schwierigkeitsgrad wert, da das Schmelzen von Zucker etwas Feingefühl erfordert – am besten eine Portion Puderzucker und Sahne als Reserve vorbereiten.

  • Dauer: 1h (ohne Backzeit)
  • Schwierigkeit: Mittel

Zutaten für eine Springform

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 Zitrone, unbehandelt (wir brauchen die Schale)
  • Salz

Für die Füllung

  • 350 g Walnüsse, geschält
  • 250 g Puderzucker
  • 1 El Honig
  • 250 ml Sahne, süß
  • 1 Pkg. Vanillezucker

Zubereitung

Teig

Einfach alle Zutaten miteinander vermengen. Ein Handmixer hilft dabei nur am Anfang, man muss wirklich 10 Minuten mit der Hand durchkneten, da sich ungefähr nach der Zeit die Zutaten richtig schön miteinander verbunden haben. Es entsteht dann ein schöner, glatter Teigball. Dieser sollte nun eine halbe bis ganze Stunde abgedeckt oder sogar in Zellophanfolie gewickelt im Kühlschrank ruhen. Diese Zeit nutzen wir zur Herstellung der

Füllung

Puderzucker, Vanillezucker und Honig in einen flachen Topf geben. Langsam bei leichter Hitze erwärmen, dabei immer wieder durchrühren. Die Platte nicht zu heiß stellen, da der Zucker sonst schnell anbrennt. Sobald eine flüssige, hellbraune Masse entstanden ist, Schluck für Schluck die Sahne dazu geben. Vorsicht – das Sprudelt und Dampft ziemlich! Nie aufhören zu rühren, damit nichts anbrennt. Wenn man am Anfang zu lange wartet, wechselt die hellbraune in eine dunkelbraune Farbe, und man erhält Bitterkaramel. Es schmeckt auch nicht schlecht, wenn mann es bitter mag, aber halt anders.

Wenn die ganze Sahne eingerüht ist, noch ca. 5 Minuten unter konstantem Rühren weiter köcheln lassen. Dann den Topf vom Feuer nehmen noch kurz weiterrühren und dann die Walnüsse unterheben. Das ganze sollte noch etwas abkühlen, während dessen kann man schonmal den Tortenboden vorbereiten.

Zusammenbau

Mit ca. zwei Dritteln des Teigs den Boden und den Rand einer gefetteten und z.B. mit gemahlenen Mandeln ausgebröselten Springform auskleiden. Die Walnuss-Karamellsoße einfüllen und mit einem Rund aus Teig verschließen.

Im Ofen ca. 25 Minuten bei 180°C Umluft backen. Vor dem Servieren abkühlen lassen, da sonst die Karamellsoße herausläuft. Die Torte lässt sich auch gut einfrieren. Am besten in schmale Stücke schneiden, da sehr Gehaltvoll. Guten Appetit!

Comments are closed.